Im Chat war er noch so süß von Annette Weber - K.L.A.R-Reihe - Rezension

Titel: Im Chat war er noch so süß

Autor: Annette Weber

Verlag: Verlag an der Ruhr

Seite: 95

 

Altersbegrenzung:

                                  A 12 Jahren

 

Klappentext:

All ihre Freundinnen sind verliebt und haben plötzlich keine Zeit mehr.

Frustriert sucht die 14- jährige Sarah neue Freude in einem Chatroom. Dort

lernt sie den charmanten ,,Sonnenkönig" kennen. Doch schnell wird aus dem harmlosen

Flirt gefährlicher Ernst ...

 

Handlung:

  

Wie der Klappentext schon verrät geht es um ein Mädchen die

sich von ihren Mitmenschen allein gelassen fühlt. Und sie wollte sich neue

Freude suchen, da traf sie auf den ,,Sonnenkönig". Sie hat sich über diesen Chatroom in ihn verliebt. Aber der Sonnenkönig scheint im laufe der Zeit nicht der zu sein für den er sich hält...

 

Meine Meinung:

 

Ich finde dieses Buch ist das beste von Anette Weber und der K.L.A.R Reihe.

Es zeigt sehr stark die Realität. Und ist für Jugendliche und für Erwachsene geeignet.

Jugendlichen wird durch das Buch signalisiert das sie vorsichtig sein sollen wenn  sie im Internet jemanden kennen lernen. Nicht hinter jedem steckt das was er vorgibt.

 

Das Buch signalisiert uns das wir mehr darauf

achten sollten was ihre Kinder im Internet treiben.

Und mit wem sie Kontakt haben

 

Das Buch wird in der Schule sehr oft gelesen.

Ob in der 5. oder in der 10. Klasse.

Ich habe ebenfalls heraus gefunden das dies mit

das beliebteste  Buch der K.L.A.R Reihe ist.

 

Fazit:        Für mich ist  dieses Buch

                  ein MUSTREAD, Ich finde es

                  mit einer der Besten Bücher

                  aus der K.L.A.R Reihe

 

Punk:     4 von 5 Punkten

 

Überzeugt euch selbst

- Justin Bartram

Kommentar schreiben

Kommentare: 0