Du bist doch nur noch zugekifft! von Wolfram Hänel - K.L.A.R-Reihe - Rezension

Titel: Du bist doch nur noch zugekifft

Autor: Wolfram Hänel

Verlag: Verlag an der Ruhr

Seiten: 86

 

Klappentext:

Einfach nur toll findet Charlotte diesen Jan,

der neu in die Klasse gekommen ist.  Hin und weg ist sie

von seinen wunderschönen Händen und seinem unabhängigen Leben.

Die Gartenlaube in der er wohnt, ist der ideale Treffpunkt für die Clique,

um nach der Schule schön gepflegt ein paar Runden kiffen zu können.

Ist ja auch kein Problem denkt Charlott, wenn sie nur in der Nähe von Jan

sein kann. Bis sie merkt das die Drogen ,,ihren" Jan verändert ...

 

Handlung:

 

Der Klappentext hat mich sehr an ein Buch aus dem Young Adult Genre erinnert.

Jedenfalls in der so in der Art. Da bin ich am Anfang sehr abgeschreckt gewesen.

                     

Es geht um ein Mädchen das durch einen Junge an Drogen kommt.

Und sich denkt ,,ach das sind doch nur Drogen, da passiert

doch nichts schlimmes"´´

 

Aber sie merkt das sie die Situation um ihren Jan

falsch eingeschätzt hat und alles wurde nur noch  schlimmer

 

Meine Meinung:

 

Meiner Meinung nach ist dieses Buch, okay!

Es ist nicht so mein Fall wie die anderen

Bücher aus der K.L.A.R - Reihe. Es behandelt  ein spannendes

und interessantes Thema. Und es ist immer noch sehr aktuell.

 

Aber ich finde das die Geschichte sich zu sehr

auf die Beziehung aufbaut. Und nicht auf

Thema was es ansprechen möchte. Es geht mir zu sehr unter.

 

Trotzdem ist es nicht so schlecht. Ich habe schon schlechte

Bücher gelesen aber auch schlechtere.

 

Fazit:         Mein Fall war dieses Buch nicht, wie schon gesagt

                   es war okay es war gut aber

                   hat mich nicht umgehauen

 

Punkte: 2 von 5 Punkten

                         

Überzeugt euch selbst                                             

 

- Justin Bartram           

Kommentar schreiben

Kommentare: 0