Dark Love - Dich darf ich nicht lieben Bd. 1 von Estelle Maskame - Rezension

Infos:


Titel: Dark Love - dich darf ich nicht lieben


Erscheinungsjahr: 2016


Autor: Estelle Maskame

 

Verlag: Heyne Verlag

 

Seiten: 464 Seiten

 

 

Preise:   9,00 (Broschiert)

                  8,99 (E-Book)



Über die Autorin:

 

Estelle Maskame ist 18 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde.

Klappentext:

 

Sommer, Sonne und der Glamour von L. A.: das umwerfende Setting einer überwältigenden ersten großen Liebe!

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …

 

Inhalt:

 

In der dem Buch von Estelle Maskame geht es um Eden die über die

Sommerferien zu ihrem Vater nach L.A muss. Ihre Eltern sind getrennt & seid

ein paar Jahren sieht sie ihn zum ersten mal wieder. Der Vater ist aber schon wieder

verheiratet und Eden erfährt das sie drei Stiefbrüder hat. Und Tyler, der älteste von allen

ist ein richtiger Bad Boy, doch komischer Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen.

Ob aus Eden & Tyler was wird? Da müsst ihr weiter lesen.

 

Meine Meinung

 

 

Die Story

 

Ehm jaaaa, ich bin ein bisschen Zwiegestalten!

Einerseits finde ich die Story gut. Estelle Maskame kann die Gefühle

ihrer Figuren perfekt in Szene stellen. Der Leser bekommt dadurch den

perfekten Einblick in das Buch. Einerseits schafft sie es das ich Tyler hasse aber

andererseits verstehe ich Eden! Ich bin nicht der große New Adult oder Young Adult

Leser, aber das Buch war nicht schlecht, Und dazu kommt ebenfalls noch die

Ortsbeschreibung! OH MÉIN GOTT!! Ich liebe Amerika & ich liebe L.A! Da

ist das Buch für mich perfekt. Ich habe das Buch habe im Sommer gelesen,

da war ich so in dem Buch drin!

 

Andererseits muss ich leider sagen das der Film Werte vertritt & verharmlost

die ich persönlich nicht gut finde! Es wird jemand als böse dargestellt, die auch

nicht ohne ist, aber eine andere Sache wird unter den Teppich gekehrt!

Eine Spoiler Review HIER!

 

Cover & Titel

 

Vom Cover her ist es das perfekte Sommerbuch,

das ist ein Instagram Post wert.

Der Titel ist auch sehr passend.


Der Schreibstyle


Der Schreibstyle jung, erfrischend & lustig!

Estelle Maskame schreibt mit Wörter die eher

in den Wortschatz eines Jugendlichen sind.

Für die Personen, die große Literaturbestseller

erwarten, die muss ich enttäuschen!


Bewertung: 3 von 5 Punkten


Überzeugt euchselbst!!

- Justin Bartram

Kommentar schreiben

Kommentare: 0