Jetzt trägt sie auch noch Kopftuch! von Friederike Schmöe - Rezension

Infos:

Titel: Jetzt trägt sie auch noch Kopftuch

Autor: Frederike Schmöe

Verlag: Verlag an der Ruhr

Reihe: K.L.A.R-Reihe

Seiten: 104

Erscheinungsjahr: 2016

Preise: 5,00€ (Taschenbuch)

Link: http://www.verlagruhr.de/jetzt-traegt-sie-auch-noch-kopftuch.html **

 

Über die Autorin:

Meine Karriere als Autorin begann, nachdem ich mehr als 10 Jahre als Linguistin und Dozentin an der Universität gearbeitet hatte – vorwiegend in Bamberg, wo ich auch studiert habe, außerdem in Saarbrücken und während verschiedener Auslandsaufenthalte in Italien, Dänemark und Georgien. Ich quälte die Studierenden mit den Zweifelsfällen der Universalgrammatik, Wechselpräpositionen, Zweitspracherwerbstheorie und vielem anderen. Weil ich Germanistin und Romanistin bin, beschäftigte ich mich vorwiegend mit dem Deutschen, Französischen und Italienischen; in diesem Zusammenhang ist auch meine Doktorarbeit „Italianismen im Gegenwartsdeutschen“ entstanden. Außerdem habe ich jahrelang Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.

 

Klappentext:

Karima und Hanna sind die besten Freundinnen. Doch dann verliebt sich die westlich orientierte Muslima Karima in den streng religiösen Sinan. Hanna hält Sinan für einen Langweiler und auch mit Karima kann sie nichts mehr anfangen: Ihre coole Freundin hatte bisher nichts am Hut mit Religion und Islam, doch jetzt fastet sie während des Ramadan und trägt Kopftuch! Auch in Diskussionen in der Schule über Karikaturen, Islamismus, Terror oder Rassismus sind die beiden Freundinnen nicht mehr gleicher Meinung. Ist Karima tatsächlich auf der Suche nach Ihrer kulturellen Identität oder verbiegt sie sich für ihren neuen Freund? Plötzlich liegen Welten zwischen den beiden Mädchen und ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt …

Ein Buch über kulturelle Differenzen, Toleranz, Freundschaft und Liebe.

Meine Meinung

Die Story:

Die Story an sich ist aktueller denn je, Islamfeindlichkeit & Unterdrückung wegen der Herkunft, der Religion oder des Geschlechtes ist in unserer Welt nichts neues! Schon seid Jahren werden bei uns Menschen unterdrückt & beleidigt, weil sie anders sind! Aber was ist bedeutet schon anders? und was ist normal? In dem Buch wird genau dieses Thema behandelt & das sehr gut!

 

Zwei Schüler die muslimisch sind werden von ihren Mitschülern beleidigt & nicht akzeptiert nur weil sie an eine andere Religion glauben! Auch die eigentlichen Freunde wenden sich von ihnen ab, da sie beschlossen haben diesen Weg zugehen! Für Karima ist das nicht einfach!

 

Ich muss sagen das mir die Idee richtig gut gefällt, meiner Meinung nach hat die Geschichte aus der Sicht von Hanna keinen Sinn gemacht. Hätte man die Geschichte aus der Sicht von Karima erzählt wäre das für den Leser viel verständlicher geworden warum sie jetzt ein Kopftuch trägt & Fastet! Ich persönlich hätte mir das gerne andersrum gewünscht! Trotzdem eine tolle Geschichte zum Thema Akzeptanz & Toleranz! Natürlich eher eine Geschichte für jüngere!

 

Cover & Titel

Der Titel ,,Jetzt trägt sie auch noch Kopftuch'' ist glaube ich ein Satz die viele Frauen im Islam hören müssen! Aber hinter diesem Satz steckt noch viel mehr!

Es wird gleich in Frage gestellt warum die Frauen ein Kopftuch tragen & das ist direkt ein Zeichen das es nicht akzeptiert wird! Ein sehr gut getroffener Titel!

Auf dem Cover ist ein Mädchen mit einem Kopftuch aus dem Islam! Sehr einfach gehalten,

aber passt perfekt zur Story & zum Inhalt!

 

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, es ist nun mal ein Kinder/Jugendbuch,

da darf man nicht allzu viel erwarten, so ist das nun mal. Aus der Sicht eines Kindes ist es

jedoch einfach & interessant geschrieben! Auch wenn es für pubertierende Jungs vielleicht nicht geeignet wäre. Da es auch sehr viel um Trasch & Klatsch geht, also wer mit wem und solche Geschichten! Ich hätte das Buch mit 12 echt langweilig gefunden!

 

Meine Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

- Justin Bartram

Kommentar schreiben

Kommentare: 0